Brandeinsatz - Garagenbrand in Visselhövede

Am 02.07.12 um 13:30 Uhr rückten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Visselhövede zu einem gemeldetem Garagenbrand in der Wiesenstraße aus.

Bereits beim ersten Funkverkehr wurde die Wehr informiert, das ein verletztes Kind sich bereits in ärztlicher Behandlung befindet. Bei dem Verletzten handelte es sich um einen 12 jährigen Jungen. Er hatte sich nicht unerhebliche Brandverletzungen zugezogen.

 

Bei eintreffen des ersten Fahrzeuges und der anschließenden Erkundung konnte eine Ausbreitung des Feuer ausgeschlossen werden. Ein Trupp unter PA wurde zur Brandbekämpfung eingesetzt. Entzündet haben sich einzelne Holzteile sowie ein in der Garage verbautes Regal. Das Feuer wurde schnell abgelöscht und bereits kurze Zeit später konnte „Feuer aus“ gemeldet werden.

Die Brandursache ist unklar, es lässt sich aber vermuten, dass beim Hantieren mit einem Feuerwerkskörper in Verbindung mit einem offenen Benzinkanister zu einer Verpuffung kam.

Der Verletzte wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber, welcher auf dem gemeinsamen Parkplatz von Combi/Aldi in Visselhövede landete, in eine Spezialklinik geflogen.

Vor Ort waren die Ortswehr Visselhövede, Polizei Visselhövede, Rettungswagen Visselhövede, Notarzt, Rettungshubschrauber

 

Ausrüstung des PA Trupps

   
 Der Weg des Einsatztrupps zur Brandquelle
 Durchführung des Löschvorgangs
 Die erste Nachkontrolle nach dem Löschen des Feuers
 Ein Feuerwerkskörper als eventuell mögliche Brandursache

 

 

 

 

 

Freitag, 22. Januar 2021

Design by LernVid.com

2017